IsarRunners Unterföhring ist neuer Bayerischer Meister U20 Ultimate Indoor

MuHaHa und Bayerische Meisterschaft U20 Indoor am 10. Februar 2018 in Haldenwang

Vormittags startete das Mir-uss-Haldawanger Hallenturnier mit der U14. Am Start waren die Lufos (Ludwigsgymnasium München), die MuH-Schumpa und ein Team, MuH 2, welches aus vier 14-jährigen und drei U11 Spieler bestand. Gespielt wurden zwei Runden Round Robin, bei dem die Lufos durch ruhiges und konzentriertes Spiel die ersten Spiele noch knapp, die späteren dann deutlich für sich entscheiden konnte. Ein verdienter erster Platz!

Das erste Lokalderby verbuchte noch MuH 2 mit 10:3 für sich, allerdings gelang den Schumpen in der Rückrunde die Revange mit 11:3, so dass die Schumpen mit dem zweiten Platz nach Hause gehen konnten vor ihren „Kollegen“ MuH 2.

Der Spirit bei den Lufos und den Schumpa war ausgesprochen hoch. Hier „gewannen“ die Schumpa mit 12,5 Punkten knapp vor den Lufos mit 11,5 Punkten.

Nachmittags waren dann die U20 dran. Die IsarRunners gingen als Favorit ins erste Spiel gegen MuH, das sie auch deutlich mit 15:4 gewannen. Nachdem die Würzburger Disc-o-Fever noch im Stau auf der A7 steckten, spielten sie gleich im Anschluss gegen die Augsburger Juniorwolves, welches sie dann allerdings mit 5:15 aus der Hand geben mussten. MuH gelang dann ein knappes 8:7 gegen die inzwischen eingetroffenen Disc-o-Fevers, ehe sie gegen die Juniorwolves mit 1:15 deutlich das Nachsehen hatten. Disc-o-Fever spielte sich immer mehr ein, musste aber dann doch die verbleibenden Vorrundenspiele aus der Hand geben, konnte aber das kleine Finale gegen MuH mit 12:5 für sich entscheiden. Ein verdienter 3. Platz!

Im großen Finale kam es zur Wiederauflage der Juniorwolves gegen die IsarRunners, aber dieses mal waren die Unterföhringer gewarnt und spielten ihrerseits so konzentriert, dass sie durch ein 12:9 den verdienten Sieg und den Titel „Bayerischer Meister Junioren Ultimate Indoor U20“ mit nach Hause nehmen konnten.

Auch hier war der Spirit überdurchschnittlich hoch: Disc-o-Fever landeten auf Platz 3 mit 11 Punkten. Auf Platz 2 standen die Juniorwolves mit 12,25 Punkten. Und den ersten Platz und Spiritsieg teilten sich die IsarRunners und MuH mit je 13 Punkten!

Autor + Fotos: Reinald Mayer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.