Nachbericht Mitgliederversammlung 2017

Am 18.2. fand die jährliche Mitgliederversammlung des FLBY statt, erstmals im Sportheim des TSV Ingolstadt-Nord. Das vollständige Protokoll ist online einzusehen. Einige Punkte sollen an dieser Stelle jedoch hervorgehoben werden:

  • Personalsachen: Nachfolgend auf Arne Jacob wird als Kassenwärtin Kathrin Auburger (Nürnberg/Erlangen). Bisher komisarischer Vorstand Ultimate Michael Göttler (Regensburg) wurde ins Amt gewählt.
  • Ab 2017 soll das Lastschriftverfahren eingeführt werden, um die Mitgliedsbeiträge einzusammeln.
  • Der Anteil des Mitgliedsbeitrages der an den Landesverband geht bleibt 2017 konstant. Der Anteil des DFV wurde jedoch leicht erhöht. Es wurde beschlossen den bisherigen Landesverbandsanteil beizubehalten, so dass diese Erhöhung durch den DFV an die Mitglieder weitergegeben werden kann. Eine weitere Erhöhung durch den DFV wurde von allen vertretenen Vereinen abgelehnt und wird so von den FLBY-Delegierten bei der DFV JHV im April vertreten. In naher Zukunft, wenn mehr Events und Anschaffungen über den Landesverband abgewickelt werden, soll überlegt werden, ob eine Erhöhung notwendig ist, um Projekte umzusetzen (und daher sollte für die nächste Mitgliederversammlung darüber nachgedacht werden wie man dazu steht).
  • Es soll eine Bayerische Mixed Outdoor Meisterschaft geben. Ein Ausrichter wird gesucht und kann sich bei Olly melden.
  • Damen Trainingstag: Es wird ein Trainingstag für alle Damen in Bayern geplant. Zielgruppe sind explizit nicht nur 1. Liga oder Nationalspielerinnen, sondern Frauen jeglichen Spielniveaus zum gemeinsamen Kennenlernen, Trainieren, Vernetzen, Austauschen. Wer einen Platz zur Verfügung stellen kann, bitte bei Manuela melden.
  • Training Camp mit US Profi: Im August wird der FLBY ein Training Camp in München veranstalten, für das der langjährige Boston Ironside Spieler Russel Wallack gewonnen werden konnte. Zielgruppe sind Leute die schon so fortgeschritten sind, dass sie von einem Top-Spieler viel Neues lernen können (Männer und Frauen). Stefan ist dabei federführend.
  • Freestyle Showeinlagen / Kombi-Turniere erwünscht: in Nürnberg und München gibt es aktive Freestyler Szenen. Im Zuge der Zusammenarbeit der verschiedenen Frisbee Disziplinen haben die Freestyler angeboten (und die Ultimater finden das super) auf Ultimate Turnieren zum Beispiel vor dem Finale ein Show Event, Samstag Abend einen Workshop oder parallel ein Freestyle Turnier zu veranstalten. Wer ein Turnier plant, dran denken! Profitieren beide Seiten davon und fördert die Vernetzung und Verbreitung. Toby kann Kontakt herstellen.
  • Bayerische Hochschulmeisterschaft: Ultimate Vorstand Michael Göttler hat beim ADH angefragt, ob es Interesse an einer BHM gibt. Grundsätzlich besteht das auf deren Seite auf jeden Fall und Regensburg könnte auch ausrichten. Grob geplant ist der 27./28. Mai im Format Loose Mixed und die Zielgruppe sollen vor allem weniger erfahrene und neue Spielerinnen und Spieler sein.
  • Weiterhin unbesetzt sind die Vorstandsposten JugendBildung und Wissenschaft und Leistungssport – wer geeignete Kandidaten kennt oder selbst aktiv Frisbeesport in Bayern mitgestalten möchte, wendet sich an das Präsidium.
  • Wer Interesse daran hat als Delegierter für den FLBY an der Jahreshauptversammlung des DFV teilzunehmen (9.4., Darmstadt), meldet sich bei Stefan.

 

FLBY Verbandstag 2017
Rest der Teilnehmer am Verbandstag – wie üblich wurde erst im Nachgang an ein Gruppenbild gedacht 😉

Verbandstag am 18.2. in Ingolstadt

Liebe Mitglieder des Frisbeesport-Landesverbandes Bayern,

der Frisbeesport-Landesverband Bayern (FLBY) wird den jährlichen Verbandstag im nächsten Jahr am 18.02.2017 in Ingolstadt durchführen. Bitte merkt euch dieses Datum vor.

Die Sitzung wird um 10:30 Uhr beginnen. Gastgeber ist der TSV Ingolstadt Nord, bei dem wir uns schon jetzt für die Unterstützung bedanken.

Weitere Informationen folgen zusammen mit der offiziellen Einladung zum Verbandstag inklusive Tagesordnung.

Für Rückfragen stehe ich natürlich gerne jederzeit zur Verfügung.

Vielen Dank und beste Grüße
Stefan Rekitt
Präsident Frisbeesport-Landesverband (FLBY)

Hintergrundinformationen:

Der Landesverbandstag wird vom Präsidium unter Einhaltung einer Frist von drei Wochen per Email oder Brief an alle Mitglieder unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag. Es besteht für alle Verbandsmitglieder Teilnahmepflicht.

Jeder Mitgliedsverein übt sein Stimmrecht entsprechend dem Delegiertenschlüssel aus. Die Delegiertenanzahl eines Mitglieds richtet sich nach der Summe der vom Mitgliedsverein zu Jahresbeginn gemeldeten Verbandsangehörigen. Jedes Mitglied stellt einen Delegierten. Pro angefangene 50 Verbandsangehörige im Mitgliedsverein erhalten die Mitglieder jeweils einen weiteren Delegierten. Die Mindestdelegiertenzahl beträgt somit zwei. Jeder Delegierte hat maximal die Stimmenzahl seines Vereins. Stimmrecht und Stimmberechtigung siehe FLBY-Satzung.

Disc-o-Fever Würzburg 1 erster Bayerischer Meister (Ultimate Mixed Indoor) 2016

Am 12./13.11.16 fand in Geretsried die erste Bayerische Meisterschaft im Ultimate Mixed Indoor statt. Vierzehn Teams aus ganz Bayern gingen in zwei Hallen im Kampf um den Titel an den Start.

In zwei siebener Pools wurden mittels Round Robin die Halbfinalisten ermittelt. Während sich mit Hormonspaß Augsburg und Disc-o-Fever Würzburg 1 im ersten Pool relativ schnell zwei Favoriten heraus kristallisierten, standen die Halbfinalteilnehmer des zweiten Pools erst nach dem letzten Poolspiel und einem Dreiervergleich um Platz 2 zwischen UaS/SOUL Weßling/Penzing, Ultimate Regensburg und den Seichtwasserschnorchlern München fest. In den Halbfinals setzte sich Hormonspaß Augsburg im Lokalderby gegen die Wer(f)wölfe Augsburg durch sowie Disc-o-Fever Würzburg 1 gegen die Seichtwasserschnorchler München.

Im Spiel um Platz 3 drehten die Seichtwasserschnorchler mit einem fast fehlerfreien Spiel das Ergebnis aus der Poolrunde gegen die Wer(f)wölfe Augsburg um und sicherten sich so den bronzenen Platz auf dem Podium. Das Finale hätte spannender nicht entschieden werden können. Nach einem Kopf an Kopf Rennen und guten Szenen auf beiden Seiten konnte letzten Endes Disc-o-Fever Würzburg 1 sich mit dem finalen und entscheidenden Punkt zum 9:8 die Krone aufsetzen und ist somit erster Bayerischer Meister!

Das Team aus Würzburg wurde mit einem hauchdünnen Vorsprung vor ihren Kollegen des zweiten Teams aus Würzburg und dem Geretsrieder U20 Team gleichzeitig mit dem höchsten Spirit bewertet und konnte so einen Doppelsieg verzeichnen.

Spiritergebnisse

Dank der hervorragenden Organisation des ausrichtenden Teams Friss die Frisbee Geretsried der bayerische Landesverband (FLBY) eine rundum positive Bilanz des ersten offiziell ausgerichteten Ultimate Turniers für Erwachsene und gratuliert dem bayerischen Meister Disc-o-Fever Würzburg herzlich zum Titelgewinn!

Auch die bayerische Presse wollte das historische Ereignis nicht verpassen und berichtete darüber:

Artikel SZ: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratshausen/bayerische-meisterschaft-ein-sport-wie-aus-besserer-welt-1.3248228#1

Artikel Merkur: http://www.merkur.de/lokales/wolfratshausen/geretsried-ort46843/sportsgeist-gewinnt-ultimate-frisbee-geretsried-6982303.html

Artikel 2 SZ: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratshausen/mitten-in-geretsried-der-name-der-chose-1.3248267

Finale Platzierungen:

  1. Disc-o-Fever Würzburg 1 (gleichzeitig Spiritsieger)
  2. Hormonspaß Augsburg
  3. Seichtwasserschnorchler München
  4. Wer(f)wölfe Augsburg
  5. NextGen Nürnberg
  6. UaA/SOUL Weßling/Penzing
  7. Schwabinger Frisbee Buam München
  8. Ultimate Regensburg
  9. Tiefseetaucher München
  10. Disc-o-Fever Würzburg 2
  11. Friss die Frisbee Geretsried
  12. Unwucht Erlangen
  13. Schlappeseppel Aschaffenburg
  14. FdF U20 Geretsried

Bericht von Manuela Geier

Ergebnisse der ersten Bayerischen Meisterschaften im Ultimate Mixed Indoor 2016

scheibe

#  Platzierungen Ultimate

  1. Disc-o-Fever WÜ 1
  2. Hormonspaß Augsburg
  3. SWS München
  4. Wer(f)wölfe Augsburg
  5. NextGen Nürnberg
  6. UaS/SOUL
  7. SFB München
  8. Ultimate Regensburg
  9. TST München
  10. Disc-o-Fever WÜ 2
  11. FdF Geretsried
  12. Unwucht Erlangen
  13. Schlappeseppel AB
  14. FdF U20 Geretsried

#  Platzierungen Spirit 

  1. Disc-o-Fever WÜ 1
  2. Disc-o-Fever WÜ 2
  3. FdF U20 Geretsried
  4. SWS München
  5. Hormonspaß Augsburg
  6. Schlappeseppel AB
  7. FdF Geretsried
  8. TST München
  9. Unwucht Erlangen
  10. SFB München
  11. Wer(f)wölfe Augsburg
  12. Ultimate Regensburg
  13. NextGen Nürnberg
  14. UaS/SOUL

teller

 

Großes Interesse an 1. Bayerischer Meisterschaft (Mixed, Indoor)

Nach der ersten bayerischen Junioren-Indoor-Meisterschaft Anfang des Jahres freut sich der FLBY nun am 12./13.11.16 die erste Bayerische Meisterschaft (Mixed Indoor Ultimate) veranstalten zu können. Großer Dank gilt hier dem Team „Friss die Frisbee“ (TuS Geretsried), das die Ausrichtung und den Großteil der Organisation in Absprache mit dem FLBY übernimmt. Besonders erfreulich ist das große Interesse der bayerischen Teams, so dass der erste Bayerische Meistertitel im Indoor Mixed Ultimate von 14 Teams ausgespielt wird!

Der FLBY wünscht allen Teams viel Spaß und Erfolg!

Teilnehmende Teams:

  • Ultimate Regensburg (Regensburger Turnerschaft e.V.)
  • UltimateAmSee/Soul (SC Weßling e.V. / FC Penzing e.V.)
  • Schwabinger Frisbee Buam München (SFB e.V.)
  • Wer(f)wölfe Augsburg (FC Haunstetten e.V.)
  • Friss Die Frisbee U20 (TuS Geretsried)
  • Friss Die Frisbee 2 (TuS Geretsried)
  • Schlappe Seppel Aschaffenburg (BSC Schweinheim e.V.)
  • Unwucht Erlangen (Unwucht Erlangen e.V.)
  • Tiefseetaucher 1 (ESV München e.V.)
  • Tiefseetaucher 2 (ESV München e.V.)
  • NextGen Nürnberg (DJK-BFC e.V.)
  • Hormonspaß Augsburg
  • Disc-o-Fever Würzburg 1 (WDF e.V.)
  • Disc-o-Fever Würzburg 2 (WDF e.V.)

Bayerische Meisterschaft Ultimate Indoor Mixed 2016 am 12. + 13. November 2016

Wie zuletzt schon angekündigt ist ab sofort die Anmeldung zur Bayerischen Meisterschaft im Ultimate Indoor Mixed 2016 am 12. + 13. November 2016 in Geretsried möglich. Bis auf weiteres bitten wir alle interessierten Teams ihre Anmeldung (und Fragen) an den FLBY zu senden (kraus/at/frisbeesportverband.bayern). Die Anmeldung ist möglich bis 08.10.16.

  • Bayerische Meisterschaft Ultimate Indoor Mixed 2016 vom Frisbeesport-Landesverband Bayern (FLBY), ausgerichtet vom TuS Geretsried e.V.
  • Datum, Ort: 12./13. November 2016, Adalbert-Stifter-Straße 14, Geretsried
  • Ansprechpartner: Friss Die Frisbee, TuS Geretsried e.V. (Kontakt über Andi Huber, fdf.geretsried@001net.de)
  • Verfügbar sind zwei große Dreifach-Turnhallen am Schulzentrum Geretsried Mitte (davon eine Halle auch Schlafhalle)
  • Playersfee:
    o Anreise Freitag um 22 Uhr, 2 Übernachtungen, 2x Frühstück: 13 Euro
    o Anreise Samstagmorgen, 1 Übernachtung, 1x Frühstück: 8 Euro
  • Teamfee: 100 Euro  Ausrichter + x Euro FLBY (FLBY-Kosten stehen noch nicht fest)
  • Offen ist derzeit noch die Höchstanzahl der teilnehmenden Teams, d.h. anmelden können sich auch zwei Teams vom gleichen Verein. Falls sich mehr Teams anmelden als letztendlich unterzubringen sind, dann fallen als erstes die jeweils 2.Teams weg und danach zählt die Reihenfolge der Anmeldung bzw. Bezahlung der Startgebühr.
  • DIE TEILNEHMER MÜSSEN ÜBER EINEN BELIEBIGEN BAYERISCHEN VEREIN BEIM DFV ALS AKTIVE SPIELER/INNEN REGISTRIERT SEIN (wird geprüft)

Bisher angemeldete Teams (16, Stand 08.10.16, 22:00):

  • Ultimate Regensburg
  • UltimateAmSee/Soul SC Weßling/FC Penzing
  • WegWerfGesellschaft München
  • Schwabinger Frisbee Buam München
  • Wer(f)wölfe Augsburg
  • Friss Die Frisbee 1 Geretsried
  • Friss Die Frisbee 2 Geretsried
  • BSC Schweinheim e.V (Schlappe Seppel Aschaffenburg)
  • Unwucht Erlangen
  • Tiefseetaucher (ESV) 1 München
  • Tiefseetaucher (ESV) 2 München
  • InGo Ingolstadt
  • NextGen Nürnberg
  • Hormonspaß Augsburg
  • Disc-o-Fever Würzburg 1
  • Disc-o-Fever Würzburg 2

Bayerische U20 Nationalspielerin in der SZ

Die Süddeutsche Zeitung hat am 3.8. einen Artikel über Franziska Meyer – „Die Nationalspielerin aus Geretsried“ veröffentlicht. Darin wird über ihre Teilnahme an der momentan laufenden U20 Juniorenweltmeisterschaft im Ultimate in Breslau (Polen) berichtet. Bis auf einen, mittlerweile korrigierten, Fehler, liest sich der kurze Artikel gut und stellt unseren Sport einmal mehr in der Öffentlichkeit dar:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratshausen/geretsried-die-nationalspielerin-aus-geretsried-1.3106938#2

Wir freuen uns immer, wenn ihr uns Artikel über Ultimate in Bayern schickt und ermuntern euch dazu, Kontakte zur Presse zu suchen. Das Interesse an unserem Sport ist dort meistens hoch, aber viele wissen immer noch nicht, dass es Ultimate Frisbee – oder gar Flugscheibensportarten an sich – gibt!

 

Isarrunners verteidigen Titel

Von Jona Rohland

München – Am vergangenen Samstag fand beim ESV München die zweite Auflage des Münchner Jugendultimate-Cups statt. Wie im Vorjahr gab es auf zwei Fußballfeldern genug Platz für die sechs Teams, die der Einladung waren. Mit dabei waren der letztjährige Turniersieger Isarrunners aus Unterföhring, das Team Friss die Frisbee aus Geretsried, die beiden Mannschaften MuH Schumpa und MuH Hägl aus Haldewang, die Flying Giants aus Mengen sowie die Heimmannschaft Münchner Kindl.

IMG_3351

Schon im ersten Spiel gegen die Gastgeber machten die Titelverteidiger aus Unterföhring klar, dass sie auch dieses Jahr mit Titelambitionen angereist waren. Nach einem ausgeglichenem Spielbeginn zogen sie schnell davon und sicherten sich mit 11:2 den ersten Sieg. Auch im weiteren Turnierverlauf konnte sie nur das Team aus Geretsried an den Rande einer Niederlage bringen. Die Isarrunners sicherten sich den knappen Sieg mit 8:7 und da beide Teams alle anderen Spiele gewonnen hatten trafen die beiden Teams im Finale erneut aufeinander.

Da das Team von Friss die Frisbee nur mit fünf Spielern angereist war, war ihnen im Finale die Anstrengung der vorherigen Spiele doch deutlicher anzumerken als ihrem Gegner aus Unterföhring. Es gelang Ihnen nicht an ihr starkes Spiel aus der Vorrunde anzuknüpfen, wodurch sich die Isarrunners schnell eine kleine Führung erspielen konnten und das Spiel schließlich mit 10:3 für sich entscheiden konnten.

IMG_3957

In der Spiritwertung schaffte Friss die Frisbee schließlich doch noch, was ihnen im Finale verwehrt geblieben war. Bei insgesamt überdurchschnittlich hoher Wertungen aller Mannschaften sicherte sich Geretsried den ersten Platz, knapp vor dem jungen Team Schumpa aus Haldewang. Zu deren zweiten Platz ist noch hervorzuheben dass die Schumpa trotz der erwarteten körperlichen Nachteile als U14-Team im U17-Wettkampf angetreten waren, sich dadurch jedoch nicht die Laune und Lust am Spiel nehmen ließen.

Zuletzt noch die Platzierungen im Detail:

  1. Isarrunners München
  2. Friss Die Frisbee Geretsried
  3. MuH Hägl Haldenwang bei Kempten
  4. Münchner Kindl München
  5. Flying Giants Mengen
  6. MuH Schumpa (U14) Haldenwang bei Kempten

Ferien-Frisbee-Workshops für Schüler in München

 sfb

Die Schwabinger Frisbee Buam ((http://www.sfb-muenchen.de)) bieten in den Sommerferien zwei Frisbee-Workshops für Schüler an. Die Schnupperkurse finden in der ersten und letzten Ferienwoche statt und werden je nach Nachfrage zusammengestellt. Ziel des Workshops ist es, die Sportarten Freestyle und Ultimate Frisbee näherzubringen. Beim Freestyle zeigen sie, wie man mit coolen Tricks zum Star an der Scheibe wird. Beim Ultimate lernt man die angesagte Teamsportart aus den USA kennen, bei der besonders der Spirit großgeschrieben wird.

Eine eigene Frisbee bekommt man obendrauf, also jetzt noch schnell anmelden!

Für mehr Details einfach eine E-Mail schreiben an: feriensport@sfb-muenchen.de

 

 

Mixed Ultimate Qualifikation

Da es mittlerweile in Deutschland über 50 ambitionierte Mixed Ultimate Teams gibt, die bei der Deutschen Meisterschaft mitspielen wollen, treten diese zunächst in vier Regionen geordnet bei Qualifikationsturnieren an.

Am 28. und 29. Mai fanden parallel alle vier Regionalentscheidungen statt. Bayern bildet mit Thüringen gemeinsam die Region Süd-Ost, so dass die Quali mit dem Austragungsort Nürnberg seit Jahren zentral gut erreichbar ist.

Lokalderby auf der Mixed Quali SO zwischen Unwucht Erlangen und Next Generation Nürnberg.
Lokalderby auf der Mixed Quali SO zwischen Unwucht Erlangen und Next Generation Nürnberg.

Das erfreulichste der diesjährigen Quali stand schon vor Beginn fest: es traten so viele Teams an wie noch nie, nämlich 11 an der Zahl! Darunter waren feste Größen wie die vielfachen deutschen Meister Zamperl aus Unterföhring, aber auch Neulinge wie die erstmals in der Vereinsgeschichte antretenden Next Generation aus Nürnberg.

In der Gruppenphase wurden zunächst in einem 5er und einem 6er Pool die jeweils zwei stärksten Teams ausgespielt. Hier konnten sich die Münchner Tiefseetaucher (4S) und Zamperl (3S, 1N) einerseits, Nürnberg NextGen (3S, 2N) und die ebenfalls Münchner Monaco Mix (5S) durchsetzen. Sie spielten anschließend noch Finale und ein Spiel um Platz 3, dessen Verlierer noch einmal gegen den Stärksten aus dem unteren Pool um den vierten und letzten Platz in der 1. Liga spielen musste. Die Münchner machten am Ende die Treppenplätze unter sich aus: 1. Zamperl, 2. Tiefseetaucher, 3. Monaco Mix. Im „kleinen Finale“ trat Nürnberg dann gegen die seit Jahren immer stärker werdenden Paradisco Jena und musste sich geschlagen geben.

Im unteren Pool landete überraschend Disc-O-Fever Würzburg, hatte dort aber keine Probleme sich durchzusetzen. Für den verbleibenden Platz in der 2. Liga qualifizierte sich die erstmalig teilnehmende Mannschaft aus Regensburg. Ohne DM-Platz folgten die Schwabinger Frisbee Buam (ebenso Neulinge im ambitionierten Mixed), Unwucht Erlangen (2015 noch in der 1. Liga), die Seichtwasserschnorchler (zweite Mannschaft der Tiefseetaucher) und die Wer(f)wölfe aus Augsburg.

Nachdem dem Süd-Osten in den letzten Jahren Startplätze durch zu geringe Teilnahme an der DM verloren gingen, hoffen wir dieses Jahr auf eine starke Leistung aller bayrischen (und natürlich auch des einen thüringischen) Teams! Alle Spielerinnen und Spielern viel Erfolg und bestes Wetter auf den DMs in Kiel (2. Liga) und Heidelberg (1. Liga)!

Weitere Informationen: