Christoph Böttcher ist neuer Vorstand Jugend und Schulsport

32 Teilnehmer (23 Delegierte) beim online durchgeführten Landesverbandstag am 18.04.21 – Einstimmiges Mandat pro Beitritt des FLBY zum BLSV

Am Sonntag, 18. April 2021, fand von 10:00 Uhr bis etwa 12:45 Uhr der Verbandstag des Frisbeesport-Landesverbandes Bayern als Online-Konferenz statt. Bis zu 32 Personen nahmen teil, davon bis zu 23 Vertreter der bayerischen Vereinen. Geschäftsführer Olly Kraus  leitete durch die Sitzung, in der zunächst die Berichte des Präsidiums und der Vorstände anstanden.

Das Vorjahr war natürlich durch die Corona-Krise geprägt, aktuell schlägt sich das aber noch nicht auf die im FLBY organisierten Vereine und Aktiven nieder. Die 32 aktiven Vereine sind „high score“ und mit 1032 Spieler*innen ist die Anzahl quasi gleichgeblieben im Vergleich zum Vorjahr (1033). Es wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der FLBY die Trainerausbildung beim Dachverband DFV fördert durch finanzielle Zuschüsse für alle Mitglieder aus Bayern, wenn sie sich im Gegenzug dazu verpflichten, bei der Jugendarbeit aktiv zu unterstützen. Weitere Hilfsangebote bestehen, falls Vereine „DFV-Schnuppertage Frisbeesport“ durchführen möchten, um dadurch Interessenten den Sport näher zu bringen.

Leider mussten coronabedingt besonders im Freestyle und Ultimate fast alle geplanten Events und Turniere abgesagt werden. Die Münchener Freestyle-Community nützte die Zeit und erstellte zusammen mit der Freestyleabteilung des DFV 29 kleine Video-Tutorials als Serie für andere Frisbeespieler. Außerdem wurde von einem neuen Turnierformat in der Freestylewelt berichtet, dem „Tiny Room Battle Challenge“. Das ist ein internationales Online-Live-Format bei dem Spieler gegeneinander 1:1 im K.O. Format antreten und bei dem jeder 10 Sekunden Zeit hat um seinen krassesten Solomove in seinem Zimmer vor der Webcam zu machen. Am 24./25.April 2021 war sogar eine „Juniors Division“ für Kinder dazugekommen, das nächste Pro-Event wird am 01./02.Mai 2021 stattfinden.

Im Discgolf (Individualsport) konnten noch am ehesten Turniere und Trainings unter Beachtung des jeweils aktuellen Hygienekonzepts möglich gemacht werden. Bayernweit wurden ca. 10 Turniere durchgeführt mit etwa 50 Teilnehmer*innen. Der Bereich Wissenschaft und Bildung „litt“ ebenfalls unter den Restriktionen durch Covid-19, es werden aber weiter Angebote geplant in den Bereichen Schulungen für Verbandsmitglieder und Lehrerfortbildungen. Spannend war der Bericht über eine neue „automatisierte Spiel- & Performance-Analyse“ in Zusammenarbeit mit der TU München und mit Ultimate-Spielern des Erstligateams M.U.C. Die Auswertung erfolgt per Drohne, GPS und Radar, ein erster Test wurde 2020 gestartet und weitere Tests sind geplant für dieses und nächstes Jahr.

Der Finanzbericht und der Bericht der Kassenprüfer führten zur einstimmigen Entlastung des Präsidiums und des Vorstandes (keine Nein-Stimme, keine Enthaltung).

Jugendvorstand konnte wieder besetzt werden

Bei den Neuwahlen wurden Stefan Rekitt (Präsident), Manuela Geier und David Beier (Vize-Präsidenten), Erik Felgner (Finanzen) und Olly Kraus (Geschäftsführung) wiedergewählt. Bisher kommissarisch tätig wurde Julia Pöhlmann (Nürnberg) einstimmig als Leiterin des Bereichs Wissenschaft und Bildung gewählt. Für die leider seit einigen Jahren vakante Position als Jugendvorstand bewarb sich Christoph Böttcher aus München, der sich und seine Pläne kurz vorstellte. Seine Wahl war nur Formsache wie auch die als Leiter Schulsport, da es in diesen Ämtern viele Schnittpunkte gibt.

Christoph Böttcher

Der Beschwerdeausschuß besteht auch im kommenden Jahr wieder aus Kai Höltkemeier, Michael Goldhammer und Dennis Skudlarek. Zusammen mit Duncan Tarrant wurde Dennis auch wieder als Kassenprüfer für ein weiteres Jahr bestätigt.

Großes Thema: Beitritt des FLBY zum Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV)

Olly Kraus stellte die Beitrittsvoraussetzungen vor und erläuterte, dass die Bedingungen vom FLBY erfüllt werden. Die Vorteile (was bringt dem FLBY bzw. den Vereinen die Mitgliedschaft im BLSV) und Nachteile (Kosten, Aufwand) wurden detailliert aufgezeigt. Es wurde lebhaft diskutiert und abgewägt, am Ende war dann die Abstimmung mit 53 Ja-Stimmen bei 4 Enthaltungen eindeutig: Der FLBY wird die Aufnahme in den BLSV zum nächstmöglichen Zeitpunkt (01.07.2021) beantragen.

Da der Großteil der bayerischen Frisbeevereine über ihre Hauptvereine bereits BLSV-Mitglied sind, ein Beitritt zum BLSV aber für fünf Vereine (mehrheitlich im Bereich Discgolf) diverse Mehrkosten bedeuten wird, wurde der Antrag vorgestellt, dass der FLBY dann für diese und alle folgenden Vereine die Vereinsaufnahme-Gebühr von 50 € bei Einreichung übernehmen kann. Auch dieser Antrag wurde mit 53 Ja-Stimmen bei 4 Enthaltungen angenommen.

Abschließend wurden dann noch die „Highlights“ der DFV-Versammlungen der Vorwochen thematisiert und nach Feedback zum neuen FLBY-Logo gefragt. Der neue Jugendvorstand Christoph Böttcher kündigte noch eine Umfrage zu Jugendspielern in den Vereinen an und bat darum, dass die Vereine daran teilnehmen.

Der durch die positive BLSV-Beitrittsabstimmung „historische“ FLBY-Verbandstag wurde dann gegen 12:45 Uhr mit dem Schlusswort beendet.

Anmerkung: Das Protokoll wird gerade erstellt und steht demnächst für alle Interessenten auf der Verbandsorgane-Seite zur Verfügung.

FLBY Online Verbandstag am 18.04.2021 über MS Teams (Beginn 10:00 Uhr)

Liebe Mitglieder des Frisbeesport-Landesverbandes Bayern,

hiermit lädt Euch der FLBY zum diesjährigen Landesverbandstag 2021 ein. Der Landesverbandstag wird am Sonntag, 18. April 2021 online mit MS Teams stattfinden. Die Sitzung wird um 10:00 Uhr beginnen. Ab 9:45 kann man sich in Teams einwählen und ggf. die Zeit zum Smalltalk nutzen. Die Einwahlinformationen für Teams werden bis 14. April 2021 an die angemeldeten Personen verschickt..

Wichtig: Bitte meldet Euch dazu bis spätestens 11. April 2021 per E-Mail an bei Olly Kraus (FLBY-Geschäftsführer): kraus@frisbeesportverband.bayern.

Stimmverteilung

Diese Einladung wurde fristgerecht am 27.03.21 per Email an die Vereinsvertreter versandt.

Hier könnt Ihr den vollständigen Wortlaut der Einladung nachlesen.

Viele Grüße
David Beier

Vize-Präsident 
Frisbeesport-Landesverband Bayern e.V. (FLBY)

Verschiebung des FLBY-Verbandstages wegen Corona-Virus-Situation

Liebe Mitglieder des Frisbeesport-Landesverbandes Bayern,
 
wir sagen den geplanten Verbandstag vom Sonntag, 15.03.20 ab. Wenn sich die Situation bezüglich Corona-Virus verbessert, werden wir einen neuen Termin bestimmen und eine Einladung verschicken. 
 
In der aktuellen Situation ist es schwer zu beurteilen, was richtig ist und was falsch ist. Wir haben uns entschieden, lieber vorsorglich abzusagen auch wenn es nicht zwingend zu sein schien. Der Verband hat keine großen Nachteile, wenn die Sitzung nicht stattfindet. Inzwischen gibt es auch einzuhaltende Regeln vom Bundesland Bayern bzw. auch der deutschen Bundesregierung, deshalb war die Entscheidung den VT erstmal zu canceln offensichtlich richtig.  
 
Ich wünsche Euch alles Gute und bleibt gesund,
Stefan 

 

Am Sa., 15. Feb. 2020 um 17:56 Uhr schrieb Stefan Rekitt <stefan.rekitt@gmail.com>:
Frisbeesport-Landesverband Bayern e. V.
Geschäftsstelle: Seeanger 4, 82266 Inning
http://www.frisbeesportverband.bayern/verband/

Liebe Mitglieder des Frisbeesport-Landesverbandes Bayern,

hiermit lädt Euch der Frisbeesport-Landesverband Bayern e.V. (FLBY) zum diesjährigen Landesverbandstag 2020 in Ingolstadt ein. Der Landesverbandstag wird am 15. März 2020 im Vereinsheim des TSV Ingolstadt-Nord (Wirffelstraße 25, 85055 Ingolstadt) stattfinden. Die Sitzung wird um 10:30 Uhr beginnen. Gerne dürft Ihr bereits früher kommen, um Euch zu besprechen und auszutauschen. Von uns wird jemand ab 10:00 Uhr dort sein.

Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung sind die Neuwahlen. Neben den Verbandsvorständen (Schulsport, Jugend, Bildung und Wissenschaft, Leistungssport, Ultimate, Disc Golf, Freestyle, u.a.) steht auch die Neuwahl eines/einer Geschäftsführer*in sowie der Kassenprüfer an.

Unser langjähriger Geschäftsführer Oliver Kraus wird leider von seinem Amt zurücktreten. Hier suchen wir nach einem Ersatz. Einige der Vorstandsposten sind zum Teil unbesetzt und und sollten wie die Stelle des Geschäftsführers (neu) besetzt werden, weswegen wir euch alle eindringlich bitten, über ein persönliches Engagement nachzudenken. Falls Ihr nicht persönlich beim Verbandstag anwesend sein könnt, aber euch für ein Amt zur Wahl stellen lassen möchtet, sendet rechtzeitig eine Email mit Euren Daten zusammen mit der Bestätigung, dass Ihr im Falle Eurer Wahl diese auch annehmen werdet, an kraus@frisbeesportverband.bayern (Geschäftsführer FLBY).

Wahlen:

–       Verbandsvorstände (immer für ein Jahr gewählt)
–       Geschäftsführer*in
–       Kassenprüfer

Eine Übergabe durch die bisherigen Amtsinhaber kann organisiert werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung wird sein, Delegierte für die Jahreshauptversammlung des DFV (4. und 5. April in Berlin) zu bestimmen und die geplanten Themen der Jahreshauptversammlung des DFV auf Landesebene zu besprechen. Wir wollen so sicherstellen, dass die Interessen des FLBY bestmöglich auf Bundesebene vertreten werden.

Tagesordnung Landesverbandstag am 15. März 2020 in Ingolstadt

TOP 1 Eröffnung durch das Präsidium
TOP 2 Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung
TOP 3 Wahl des Protokollführers
TOP 4 Genehmigung der Tagesordnung
TOP 5 Berichte des Präsidiums und des Vorstandes
TOP 6 Bericht der Kassenprüfung
TOP 7 Entlastung des Präsidiums und des Vorstandes
TOP 8 Neuwahlen
TOP 9 Terminplanung 2020 und 2021
TOP 10 Finanzplanung 2020 und 2021
TOP 11 Vorbereitung der Jahreshauptversammlung des DFV und Bestimmung der Delegierten
TOP 12 Sonstiges

Der Landesverbandstag wird vom Präsidium unter Einhaltung einer Frist von drei Wochen per Email oder Brief an alle Mitglieder unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag. Es besteht für alle Verbandsmitglieder Teilnahmepflicht.

Jeder Mitgliedsverein übt sein Stimmrecht entsprechend dem Delegiertenschlüssel aus. Die Delegiertenanzahl eines Mitglieds richtet sich nach der Summe der vom Mitgliedsverein zu Jahresbeginn gemeldeten Verbandsangehörigen. Jedes Mitglied stellt einen Delegierten. Pro angefangene 50 Verbandsangehörige im Mitgliedsverein erhalten die Mitglieder jeweils einen weiteren Delegierten. Die Mindestdelegiertenzahl beträgt somit zwei. Jeder Delegierte hat maximal die Stimmenzahl seines Vereins, die Stimmverteilung pro Verein seht Ihr am Ende dieser Einladung (Link ganz unten). Stimmrecht und Stimmberechtigung siehe FLBY-Satzung unter:

http://www.frisbeesportverband.bayern/wp-content/uploads/2016/01/Satzung_Landesverband_Frisbeesport-Bayern_Sept-2015_final_2015-09-18.pdf

Die thematischen Schwerpunkte sind durch die TOPs genannt. Jedes Mitglied kann bis eine Woche vor dem Tag des Verbandstages beim Vorstand schriftlich beantragen, dass weitere Angelegenheiten auf die Tagesordnung gesetzt werden.

Zur zukünftigen Ausrichtung des FLBY auf die Bedürfnisse und Vorstellungen der bayerischen Vereine wollen wir von Euch wissen, welche Aktivitäten und Veranstaltungen ihr Euch vom Landesverband wünscht. Und welche bayerischen Turniere würdet Ihr gerne spielen? Bitte schreibt uns Eure Meinung oder erläutert Eure Vorstellungen auf dem Verbandstag persönlich.

An dieser Stelle noch ein Hinweis auf eine besondere Förderung des FLBY für angehende Trainerinnen und Trainer. Der FLBY will das Wachstum des Frisbeesports in Bayern fördern. Dies soll u.a. durch gezielte Investitionen im Bereich der Jugendförderung geschehen. Ein wichtiger Baustein in der Jugendförderung ist eine Jugendarbeit durch qualifizierte Trainerinnen und Trainer. Die DFV-Trainerausbildung ist die beste Möglichkeit, eine solche Qualifizierung zu erlangen. Daher verfolgt der FLBY das folgende Konzept:

  • Der FLBY fördert Teilnehmer und Teilnehmerinnen der DFV-Trainerausbildung, aus dem Mitgliederkreis des FLBY (Mitglieder der Mitgliedsvereine des FLBY). Jährlich wird hierzu eine Summe in Höhe von EUR 700,00 bereitgestellt.
  • Von dieser Summe kann z.B. die komplette Ausbildung für einen Trainer bzw. eine Trainerin (Basis-Kurs und Aufbau-Kurs) bezahlt werden. Die Summe kann aber auch auf mehrere Personen aufgeteilt werden. Es ist auch eine Teilförderung (nur Basis-Kurs oder nur Aufbau-Kurs) möglich.
  • Eine Förderung kann von allen Mitgliedern der Mitgliedsvereine einmal beantragt werden. Dies soll jeweils bis zum 1. April eines jeden Jahres geschehen.

Zuletzt noch der Hinweis auf die Mailing-Liste des FLBY. Der FLBY betreibt einen inoffiziellen Mailverteiler für alle Frisbee-Aktiven in Bayern, ähnlich zur Wurfpost für ganz Deutschland. Der Verteiler wird durch den Verband verwaltet, ist aber kein offizielles Verbandsorgan. Er soll explizit zur Vernetzung und Kommunikation aller Aktiven in Bayern verwendet werden. Dabei sind alle Frisbeedisziplinen willkommen. Ihr könnt euch selbst auf der Liste anmelden und daraufhin Beiträge empfangen und selbst an die Liste senden:

http://www.frisbeesportverband.bayern/mailingliste/

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme an der diesjährigen Versammlung. Bitte meldet Euch dazu bis spätestens 9. März 2020 per E-Mail an kraus@frisbeesportverband.bayern oder tragt Eure Anmeldung alternativ ein:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1HVCXNNDy4viqzJWsXuy2VBOv22ACpwgpSH319IZRf2o

Die Liste kann von Euch oder den Delegierten Eures Vereins auch dazu genutzt werden, um sich über mögliche Mitfahrgelegenheiten zu informieren.

Viele Grüße
Stefan Rekitt

Präsident
Frisbeesport-Landesverband (FLBY)

Erfolgreicher Landesverbandstag 2019 in Ingolstadt

Nach 2017 war am 17. Februar 2019 Ingolstadt zum zweiten Mal Gastgeber für den laut Satzung jährlichen Landesverbandstag, dem obersten Organ des bayerischen Landesverbandes.

Vizepräsidentin Manuela Geier begrüßte Delegierte mit insgesamt 25 Stimmen, das Protokoll wurde jetzt auf der Webseite abgelegt und kann über diesen Link aufgerufen werden. Noch diese Woche wird das Protokoll auch an die Vereine per Email versandt werden.

Es standen einige Neuwahlen von Mitgliedern des Präsidiums und Vorständen an, der „neue“ FLBY wird wie folgt vertreten:

Präsidium

  • Präsident: Stefan Rekitt (wie bisher)
  • Geschäftsführer: Olly Kraus (wie bisher)
  • Finanzen: Erik Felgner (neu)
  • Vizepräsidentin: Manuela Geier (wie bisher)
  • Vizepräsident: David Beier (neu)

Vorstand

  • Ultimate Frisbee: Michael Göttler (wie bisher)
  • Disc Golf: Enzo Pedaci (neu)
  • Freestyle: Toby Künzel (wie bisher)
  • Schulsport: …gesucht…
  • Jugend: …gesucht…
  • Bildung und Wissenschaft: …gesucht…
  • Leistungssport: …gesucht…

Beschwerdeausschuss

  • Michael Goldhammer (BSC Aschaffenburg-Schweinheim, neu)
  • Kai Höltkemeier (Frisbeesport Augsburg, wie bisher)
  • Paul Kotzur (Regensburger Turnerschaft, wie bisher)

Kassenprüfer

  • Andreas Huber (TUS Geretsried, wie bisher)
  • Benedikt Leinauer (TSV Kareth, wie bisher)
  • Dennis Skudlarek (Büchenbacher SC, neu)

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei Kathrin, Johannes und Reinald für ihren bisherigen Einsatz für den FLBY und hoffen, dass sie uns bzw. dem Frisbeesport in Bayern weiterhin – wenn auch in nichtoffizieller Form –  erhalten bleiben…    🙂

Olly Kraus

_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/
Oliver Kraus
Geschäftsführer Frisbeesport-Landesverband Bayern (FLBY)
Seeanger 4
82266 Inning
Tel.: 0049-172-8201423
kraus@frisbeesportverband.bayern
http://www.frisbeesportverband.bayern/

FLBY-Landesverbandstag am 17. Februar 2019 in Ingolstadt

Liebe Mitglieder des Frisbeesport-Landesverbandes Bayern,

hiermit lädt Euch der Frisbeesport-Landesverband Bayern e.V. (FLBY) zum diesjährigen Landesverbandstag 2019 in Ingolstadt ein. Der Landesverbandstag wird am 17. Februar 2019 im Vereinsheim des TSV Ingolstadt-Nord (Wirffelstraße 25, 85055 Ingolstadt) stattfinden. Die Sitzung wird um 11 Uhr beginnen. Gerne dürft Ihr bereits früher kommen, um sich zu besprechen und auszutauschen.

Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung sind die Neuwahlen. Neben den Verbandsvorständen (Schulsport, Jugend, Bildung und Wissenschaft, Leistungssport, Ultimate, Disc Golf, Freestyle, u.a.) steht auch die Neuwahl eines/einer Finanzverantwortlichen sowie der Kassenprüfer an. Auch der Vizepräsidendt-Posten könnte besetzt werden.

Einige der bisherigen Amtsinhaber werden nicht mehr zur Wahl antreten, weswegen wir euch alle eindringlich bitten, über ein persönliches Engagement nachzudenken. Falls Ihr nicht persönlich beim Verbandstag anwesend sein könnt, aber euch für ein Amt zur Wahl stellen lassen möchtet, sendet rechtzeitig eine Email mit Euren Daten zusammen mit der Bestätigung, dass Ihr im Falle Eurer Wahl diese auch annehmen werdet, an kraus@frisbeesportverband.bayern (Geschäftsführer FLBY).

 

Wahlen:

  • Verbandsvorstände (immer für ein Jahr gewählt)
  • Finanzverantwortliche(r)
  • einer  von zwei Vizepräsidenten
  • Kassenprüfer

Eine Übergabe durch die bisherigen Amtsinhaber kann organisiert werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung wird sein, Delegierte für die Jahreshauptversammlung des DFV (vermutlich Anfang April in Darmstadt) ) zu bestimmen und die geplanten Themen der Jahreshauptversammlung des DFV auf Landesebene zu besprechen. Wir wollen so sicherstellen, dass die Interessen des FLBY bestmöglich auf Bundesebene vertreten werden.

 

Tagesordnung Landesverbandstag am 17. Februar 2019 in Ingolstadt

TOP 1 Eröffnung durch das Präsidium

TOP 2 Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung

TOP 3 Wahl des Protokollführers

TOP 4 Genehmigung der Tagesordnung

TOP 5 Berichte des Präsidiums und des Vorstandes

TOP 6 Bericht der Kassenprüfer

TOP 7 Entlastung des Präsidiums und des Vorstandes

TOP 8 Neuwahlen

TOP 9 Terminplanung 2019 und 2020

TOP 10 Finanzplanung 2019 und 2020

TOP 11 Vorbereitung der Jahreshauptversammlung des DFV und Bestimmung der Delegierten

TOP 12 Sonstiges

 

Der Landesverbandstag wurde vom Präsidium unter Einhaltung einer Frist von drei Wochen per Email an alle Mitglieder unter Angabe der Tagesordnung am 23.01.19 einberufen. Die Frist begann mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag. Es besteht für alle Verbandsmitglieder Teilnahmepflicht.

Jeder Mitgliedsverein übt sein Stimmrecht entsprechend dem Delegiertenschlüssel aus. Die Delegiertenanzahl eines Mitglieds richtet sich nach der Summe der vom Mitgliedsverein zu Jahresbeginn gemeldeten Verbandsangehörigen. Jedes Mitglied stellt einen Delegierten. Pro angefangene 50 Verbandsangehörige im Mitgliedsverein erhalten die Mitglieder jeweils einen weiteren Delegierten. Die Mindestdelegiertenzahl beträgt somit zwei. Jeder Delegierte hat maximal die Stimmenzahl seines Vereins, die Stimmverteilung pro Verein seht Ihr am Ende dieser Einladung. Stimmrecht und Stimmberechtigung siehe FLBY-Satzung unter:

http://www.frisbeesportverband.bayern/wp-content/uploads/2016/01/Satzung_Landesverband_Frisbeesport-Bayern_Sept-2015_final_2015-09-18.pdf

Die thematischen Schwerpunkte sind durch die TOPs genannt. Jedes Mitglied kann bis eine Woche vor dem Tag des Verbandstages beim Vorstand schriftlich beantragen, dass weitere Angelegenheiten auf die Tagesordnung gesetzt werden.

Zur zukünftigen Ausrichtung des FLBY auf die Bedürfnisse und Vorstellungen der bayerischen Vereine wollen wir von Euch wissen, welche Aktivitäten und Veranstaltungen ihr Euch vom Landesverband wünscht. Und welche bayerischen Turniere würdet Ihr gerne spielen? Bitte schreibt uns Eure Meinung oder erläutert Eure Vorstellungen auf dem Verbandstag persönlich.

An dieser Stelle noch ein Hinweis auf eine besondere Förderung des FLBY für angehende Trainer und Trainerinnen. Der FLBY will das Wachstum des Frisbeesports in Bayern fördern. Dies soll u.a. durch gezielte Investitionen im Bereich der Jugendförderung geschehen. Ein wichtiger Baustein in der Jugendförderung ist eine Jugendarbeit durch qualifizierte Trainer und Trainerinnen. Die DFV-Trainerausbildung ist die beste Möglichkeit, eine solche Qualifizierung zu erlangen. Daher verfolgt der FLBY das folgende Konzept:

Der FLBY fördert Teilnehmer und Teilnehmerinnen der DFV-Trainerausbildung, aus dem Mitgliederkreis des FLBY (Mitglieder der Mitgliedsvereine des FLBY). Jährlich wird hierzu eine Summe in Höhe von EUR 700,00 bereitgestellt.

Von dieser Summe kann z.B. die komplette Ausbildung für einen Trainer bzw. eine Trainerin (Basis-Kurs und Aufbau-Kurs) bezahlt werden. Die Summe kann aber auch auf mehrere Personen aufgeteilt werden. Es ist auch eine Teilförderung (nur Basis-Kurs oder nur Aufbau-Kurs) möglich.

Eine Förderung kann von allen Mitgliedern der Mitgliedsvereine einmal beantragt werden. Dies soll jeweils bis zum 1. April eines jeden Jahres geschehen.

Zuletzt noch der Hinweis auf die Mailing-Liste des FLBY. Der FLBY betreibt einen inoffizielle Mailverteiler für alle Frisbee-Aktiven in Bayern, ähnlich zur Wurfpost für ganz Deutschland. Der Verteiler wird durch den Verband verwaltet, ist aber kein offizielles Verbandsorgan. Er soll explizit zur Vernetzung und Kommunikation aller Aktiven in Bayern verwendet werden. Dabei sind alle Frisbeedisziplinen willkommen. Ihr könnt euch selbst auf der Liste anmelden und daraufhin Beiträge empfangen und selbst an die Liste senden:

http://www.frisbeesportverband.bayern/mailingliste/

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme an der diesjährigen Versammlung. Bitte meldet Euch dazu bis spätestens 11. Februar 2019 per E-Mail an kraus@frisbeesportverband.bayern oder tragt Eure Anmeldung alternativ ein:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1HVCXNNDy4viqzJWsXuy2VBOv22ACpwgpSH319IZRf2o/edit?usp=sharing

Die Liste kann von Euch oder den Delegierten Eures Vereins auch dazu genutzt werden, um sich über mögliche Mitfahrgelegenheiten zu informieren.

 

Viele Grüße

Manuela Geier

Vizepräsidentin

Frisbeesport-Landesverband (FLBY)

________________________________________

Stimmverteilung für den FLBY-Verbandstag am 17.02.19:

Frisbeestand am Extremsportfestival Munich Mash ein voller Erfolg

Alpenbrise Crew, die Freestyle Abteilung des lokalen Vereins „Schwabinger Frisbee Buam e.V.“ war am Munich Mash (23.-25.06.17) vertreten und betrieb dort einen Frisbee-Stand, um den Besuchern die scheibenförmige Welt näher zu bringen.

Hier gehts zum Munich Mash 2017 Bericht von Toby Künzel…

Jetzt anmelden: DFV-Basislehrgang zu Ostern

Zuletzt wurde auf unserer Mitgliedsversammlung über die Förderung der Trainerausbildung in Bayern diskutiert. Beschlossen wurde, dass die Grundstufe der Ausbildung, der DFV-Basislehrgang, selbst zu tragen ist, für den Aufbaukurs aber Mittel über den FLBY zur Verfügung gestellt werden können.

Nach Ostern findet nun gleich der nächste Basislehrgang statt und es werden noch Teilnehmer gesucht! Wer sich also Interesse hat oder sich vorstellen kann auch den Aufbaukurs, unterstützt durch den FLBY, zu absolvieren, sollte sich schnell anmelden.

Fragen zur finanziellen Unterstützung bei der Trainerausbildung könnt ihr an den Vorstand schicken.

Verbandstag am 18.2. in Ingolstadt

Liebe Mitglieder des Frisbeesport-Landesverbandes Bayern,

der Frisbeesport-Landesverband Bayern (FLBY) wird den jährlichen Verbandstag im nächsten Jahr am 18.02.2017 in Ingolstadt durchführen. Bitte merkt euch dieses Datum vor.

Die Sitzung wird um 10:30 Uhr beginnen. Gastgeber ist der TSV Ingolstadt Nord, bei dem wir uns schon jetzt für die Unterstützung bedanken.

Weitere Informationen folgen zusammen mit der offiziellen Einladung zum Verbandstag inklusive Tagesordnung.

Für Rückfragen stehe ich natürlich gerne jederzeit zur Verfügung.

Vielen Dank und beste Grüße
Stefan Rekitt
Präsident Frisbeesport-Landesverband (FLBY)

Hintergrundinformationen:

Der Landesverbandstag wird vom Präsidium unter Einhaltung einer Frist von drei Wochen per Email oder Brief an alle Mitglieder unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag. Es besteht für alle Verbandsmitglieder Teilnahmepflicht.

Jeder Mitgliedsverein übt sein Stimmrecht entsprechend dem Delegiertenschlüssel aus. Die Delegiertenanzahl eines Mitglieds richtet sich nach der Summe der vom Mitgliedsverein zu Jahresbeginn gemeldeten Verbandsangehörigen. Jedes Mitglied stellt einen Delegierten. Pro angefangene 50 Verbandsangehörige im Mitgliedsverein erhalten die Mitglieder jeweils einen weiteren Delegierten. Die Mindestdelegiertenzahl beträgt somit zwei. Jeder Delegierte hat maximal die Stimmenzahl seines Vereins. Stimmrecht und Stimmberechtigung siehe FLBY-Satzung.

Ferien-Frisbee-Workshops für Schüler in München

 sfb

Die Schwabinger Frisbee Buam ((http://www.sfb-muenchen.de)) bieten in den Sommerferien zwei Frisbee-Workshops für Schüler an. Die Schnupperkurse finden in der ersten und letzten Ferienwoche statt und werden je nach Nachfrage zusammengestellt. Ziel des Workshops ist es, die Sportarten Freestyle und Ultimate Frisbee näherzubringen. Beim Freestyle zeigen sie, wie man mit coolen Tricks zum Star an der Scheibe wird. Beim Ultimate lernt man die angesagte Teamsportart aus den USA kennen, bei der besonders der Spirit großgeschrieben wird.

Eine eigene Frisbee bekommt man obendrauf, also jetzt noch schnell anmelden!

Für mehr Details einfach eine E-Mail schreiben an: feriensport@sfb-muenchen.de

 

 

Zwei weitere Basislehrgänge zur DFV-Trainerausbildung

Zwei Basislehrgänge für die Trainerlizenz Stufe 1 Ultimate, Discgolf und Frisbeesport Breitensport finden statt vom 25. bis 30. Juli 2016 im Sport- und Freizeitzentrum Seibersbach im Hunsrück, und vom 10. bis 15. Oktober 2016 im Turnzentrum Alsfeld (an der A5 zwischen Marburg und Fulda). Teilnehmer müssen mindestens 16 sein, die Trainer-Lizenz wird frühestens ab 18 Jahren vergeben. Die Anzahl der Lehrgangsplätze ist auf 20 Personen beschränkt, die Lehrgänge finden statt ab 14 Teilnehmern. Ein Basislehrgang kostet für DFV-Mitglieder 495 Euro und beinhaltet sechs Übernachtungen im Mehrbettzimmer inkl. Vollpension. DFV-Nichtmitglieder zahlen 545 Euro. DFV-Trainer-Inhalte

Der Gesamtumfang der Ausbildung Stufe 1 umfasst 120 Unterrichtseinheiten (UE), aufgeteilt auf zwei mal 60 UE. An einen Basislehrgang schließt sich ein Aufbaulehrgang an, Ultimate (noch im Jahr 2016), Discgolf und Frisbeesport Breitensport (ab 2017). Das Angebot richtet sich an aktuelle und angehende Trainerinnen und Trainer von Kindern und Jugendlichen! Im Basislehrgang wird der Horizont über eine singuläre Frisbeesport-Disziplin hinaus geöffnet für viele Spiele mit Frisbeescheiben. Neben den 25 Praxiseinheiten behandeln auch einige der 35 Theorieeinheiten Frisbeesport-spezifische Angelegenheiten, wovon die übergreifende Bedeutung des Spirit of the Game für alle Frisbeesportarten besonders wichtig ist (vgl. Slideshow rechts mittig auf der Ausbildungsseite).

Anmeldung unter: http://www.frisbeesportverband.de/index.php/ausbildung/anmeldung/

Quelle: DFV