Bayern in der Championsleague!?

Ghent (Belgien), 30.-31. August 2015

Jedes Jahr findet die Europäische Ultimate Frisbee Clubmeisterschaft (EUCF) statt, quasi das Pendant zur Championsleague im Fußball. Um sich für die Teilnahme daran zu qualifizieren, muss ein Team zunächst in der ersten Liga seines Landes gut abschneiden (in Deutschland etwa 6. in der Open-Division und 4. bei Damen). Damit hat man gute Chancen einen der Plätze für das regionale Vorentscheidungsturnier, die European Ultimate Championship Regionals (EUCR) zu ergattern, bei denen Deutschland in der Central Region (zusammen mit Belgien, Dänemark und Holland) antritt. 2015 gibt es für die EUCF Endrunde vier Open-Spots und je zwei für Damen und Mixed.

In der Open- und Damen-Division trat jeweils nur ein Team aus Bayern an, Frank N und Frankas, da die eigentlich ebenfalls qualifizierten Münchner Teams MUC und Woodchicas dieses Jahr auf die Teilnahme verzichteten. Im Mixed verzichtete das Münchner Mixed Team Zamperl, amtierender Deutscher Meister, ebenfalls, so dass hier kein Team aus Bayern zur EUCR-C Mixed antrat. Die EUCR-C fand am 29. und 30.8. erstmals in Ghent, Belgien, mit zwölf Open- und fünf Damenteams statt.

In der Damen-Division wurde Round Robin gespielt, wo die Frankas unglücklich zweimal im Universe Point verloren, einmal um einen Punkt. Ihr letztes Spiel konnten sie hingegen deutlich gewinnen. Auch wenn es knapp nicht zur EUCF gereicht hat, so war es doch eine gute Vorbereitung auf die DM in drei Wochen (Ergebnisse der Frankas).

EUCR-C 2015 Frank N

Kader von Frank N nach der erfolgreichen Qualifikation bei der EUCR-C 2015 in Ghent, Belgien.

Die Open-Division war in vier Pools mit je drei Teams unterteilt. Frank N hatte die späteren Turniersieger Mooncatchers, Brüssel, und KFK, Koppenhagen, als Gegner. Mit einer Niederlage und einem Sieg mussten sie ins Pre-Quarter gegen die Gastgeber Gentle, das sie deutlich für sich entscheiden konnten. Der Viertelfinalgegener waren dann die Frizzly Bears aus Aachen, aber auch hier konnten die Franken sich klar durchsetzen.
Sonntag Morgen stand dann das Halbfinale gegen die mehrfachen und amtierenden Deutschen Meister von Bad Skid an. Diese waren zwar nur zu zehnt angereist, bewiesen gegen die mittlerweile auch nur noch 13 spielfähigen Franken aber erneut, dass sie sich zu recht auf dem deutschen Ultimatethron befinden. Im Spiel um Platz drei ging es gegen die Heidees, den Vizemeister, und auch hier konnten die Franken ihr Potential nicht abrufen und verloren deutlich. Somit landeten sie auf dem 4. Platz, was beim verwendeten Turnierformat bedeutete, dass in einer 7. Spielrunde noch ein Sieg hermusste, um den letzten Spot für die EUCF zu verteidigen. Erneut ging es gegen KFK, die zwar bereits deutlich geschlagen wurden, aber mit großem kämpferischen Willen aufspielten. Die Franken hielten dagegen, spielten wieder ihr Spiel und konnten die Koppenhagener zu Fehlern zwingen, so dass sie auch das Rematch verdient für sich entscheiden konnten und am ersten Oktoberwochenende in Breslau auf der EUCF erstmals dabei sein werden (alle Ergebnisse von Frank N).

Bayern ist somit auch dieses Jahr in der Championsleague des Ultimate vertreten!

Beim DFV gibt es noch einen Bericht zum gesamtdeutschen Abschneiden.

Hinweis zur Transparenz: der Autor ist selbst Spieler bei Frank N.