Moskitos sind Deutscher U14-Meister im Ultimate Frisbee

In der Junioren-DM Outdoor, die am 16. + 17.09.23 in Bad Rappenau stattfand, errangen die Moskitos (MTV) München den Deutschen Meistertitel in der Klasse U14.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem herausragenden Erfolg, denn es ist nicht nur der erste DM-Titel seit Gründung der Frisbeeabteilung für den MTV München, sondern der erste Meistertitel eines bayerischen U14-Juniorenteams überhaupt.

Nach einem 7:4 im Halbfinale gegen das Heimteam der Bad Raps, gab es im Finale einen überraschend klaren 9:1 Sieg gegen Nullacht! Münster (die wohl von ihrem anstrengenden Halbfinalspiel noch erschöpft waren).

Alle Platzierungen der bayerischen Teams auf der Junioren DM in Bad Rappenau:

U14 (mit 12 Teams)

1. Moskitos

5. Juniorwolves

8. Ratisbona Eagles

U17 (mit 12 Teams)

7. Münchner Kindl

9. Lufos

10. MuH

U20 (mit 8 Teams)

3. Isarrunners

4. Juniorwolves

Insgesamt ein tolles Abschneiden unserer bayerischen Teams und zusätzlich waren wir mit den acht Bayern-Teams der mit Abstand am stärksten vertretende Landesverband auf dieser DM!

Und damit noch ein dickes Lob an alle engagierten Jugendtrainer!! Weiter so!!

Deutsche Meister 1. Liga Mixed: Tiefseetaucher München

Im sommerlich heißen Aachen wurde am Wochenende 09./10.09.23 die Deutsche Meisterschaft im Mixed ausgespielt. Die Tiefseetaucher aus München gewannen das Finale gegen Deine Mudder aus Bremen., herzlichen Glückwunsch zum Titel auch vom FLBY.

Weitere bayerische Platzierungen: NextGen aus Nürnberg landete am Ende auf dem 8.Platz, das zweite Münchner Team, die Zamperl aus Unterföhring, wurden 11.

Dank des Streaming-Teams rund um Mojo und etliche Helfer konnten das Finale und diverse andere Spiele gestreamt werden, alle auf dem Youtube-Kanal des DFVs zu finden.

Die weiteren Platzierungen:

1. Tiefseetaucher München

2. Deine Mudder Bremen

3. Nullacht! Ultimate Münster

4. Disconnection Freiburg

5. Hucks Ultimate Club Berlin

6. FRuBB Frankfurt

7. Colorado Karlsruhe

8. NextGen Nürnberg

9. Maultaschen Tübingen

10. Frizzly Bears Aachen

11. Zamperl Unterföhring

11. Hässliche Erdferkel Marburg

13. BRLO Ultmte Berlin

13. SugarMix Stuttgart

15. Ars Ludendi Darmstadt

16. Mainzelrenner Mainz

Detaillierte Ergebnisse wie immer im DFV-Ultiorganizer.

Bei weitgehend überdurchschnittlichem Spirit ging der Sieg an: Nullacht! Ultimate Münster!

Die weiteren Wertungen (Eigenbewertung in Klammern):

12.00 (10.50)  Nullacht! Ultimate Münster
11.40 (10.70)  Colorado Karlsruhe
11.20 (10.00)  Frau Rauscher & the Bembelboys
11.20 (11.20)  Tiefseetaucher München
11.10 (10.30)  Hässliche Erdferkel Marburg
11.00 (10.30)  Frizzly Bears Aachen
11.00 (10.20)  Zamperl München
10.90 ( 9.60)  BRLO Ultmte Berlin
10.80 ( 9.70)  Deine Mudder Bremen
10.50 (10.50)  Sugar Mix Stuttgart
10.40 (10.30)  Disconnection Freiburg
10.20 (10.10)  Mainzelrenner Mainz
10.20 (10.20)  Hucks Ultimate Club Berlin
10.00 (10.30)  Maultaschen Tübingen
9.90  (10.30)  Ars Ludendi Darmstadt
9.20  (10.10)  Next Generation Nürnberg

Detaillierte Ergebnisse hier.

Woodchicas holen DM-Titel 2023 nach Bayern, Zamperl wurden Vierte

In der 1. Liga Frauen konnten sich am ersten Wochenende im September 2023 in Freiburg die Woodchicas vom ESV München als neue deutsche Meisterinnen durchsetzen, Sie gewannen im Finale 13:11 gegen die Titelverteidigerinnen jinX Midnight (TiB 1848 Berlin), herzlichen Glückwunsch zum nun insgesamt zehnten Outdoor-Meistertitel!

Die vier Viertelfinale der 1.Liga Fruaen verliefen alle eindeutig: jinX Midnight schlug Candy (MTV Karlsruhe) 15:4, die Zamperl (TSV Unterföhring) besiegten die Frizzly Bears (DJK Westwacht Aachen) 15:4, die Heidees (TV Eppelheim) schlugen den Hucks Ultimate Club Berlin 15:4 und die Woodchicas gewannen gegen die Seagulls (1. FC HH Fischbees) 15:3. In den Halbfinalen besiegte dann jinX Midnight die Zamperl 15:9 und die Woodchicas setzten sich mit 12:10 gegen die Heidees durch. Im kleinen Finale gewannen die Heidees mit 15:10 gegen die Zamperl.

Das spannende Finale kann hier nachträglich angeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=VtXmveTgKGk.

Die Platzierungen sind wie folgt:

  1. Woodchicas
  2. jinx Midnight
  3. Heidees
  4. Zamperl
  5. Candy
  6. Hucks
  7. Seagulls
  8. Frizzly Bears
  9. Black Foxx
  10. MissTÜrious
  11. Mainzelmädchen bzw. RheinMainThunder
  12. Bonobabes
  13. U de Cologne

http://scores.frisbeesportverband.de/?view=seriesstatus&series=1560

Spirit-Siegerinen wurden Frizzly Bears und die Bonobabes! Bei auch sonst gutem Spirit gibt es auf fast allen Platzierungen mehrere Teams:

1. Bonobabes (11,3/11,0) und Frizzly Bears (11,3/10,6)
3. Black Foxx (11,1/10,5), Hucks (11,1/10,1), Mainzelmädchen/ RheinMainThunder (11,1/10,5) und Seagulls (11,1/10,6)
7. jinx Midnight (10,9/10,2) und U de Cologne (10,9/10,6)
9. Candy (10,6/10,3) und MissTürious (10,6/10,3)
11. Heidees (10,5/10,4)
12. Woodchicas (10,3/11,1)
13. Zamperl (10,2/10,6)


https://docs.google.com/spreadsheets/u/1/d/e/2PACX-1vSTytcytbggG3jqG4csBrF2WoN7rr8XZy2t5SD0nZlv46LVOsMQ4zyAMB7ocVhs4PBi8C7GdwYXRXkx/pubhtml?gid=0&

Qualifikation zur Deutschen Junioren Meisterschaft Outdoor 2023

Über die Wurfpost wurden offiziell die qualifizierten Teams für die Deutsche Junioren Meisterschaft Outdoor am 16.+17.09.2023 in Bad Rappenau bekanntgegeben.

Folgende bayerischen Juniorenteams sind dabei:

U14 (12 Teams):

  1. Moskitos 1 München
  2. Juniorwolves Augsburg
  3. Moskitos 2 München (bzw. Ratisbona Eagles Regensburg)

Da die Moskitos 2 ihren DM-Spot nicht beanspruchen wollen, sind dafür die Ratisbona Eagles Regensburg als erster Nachrücker aus der Region qualifiziert.

U17 (12 Teams):

  1. Münchner Kindl
  2. Lufos München
  3. MuH Haldenwang

U20 (8 Teams):

  1. Juniorwolves Augsburg

Zweimal Edelmetall für deutsche Teams bei der U24 Ultimate-WM in Nottingham

Zwölf bayerische Spieler*innen in den verschiedenen Nationalkadern dabei

Die U24 Ultimate-WM in Nottingham Anfang Juli 2023 ist mit zwei Bronze-Medaillen (für Frauen und Open) und dem zweiten Platz bei der Spiritbewertung (Mixed) sehr erfolgreich zu Ende gegangen.


U24 Frauen – Spiel um Bronze (14 Teams): Deutschland – Kanada 15:14 – Spiritwertung Platz 3 für Deutschland

Vom bayerischen Frisbee-Verband (FLBY) nahmen sechs Spielerinnen teil:

  • Lisa Schütz (TSV Unterföhring, 2.bester Score im Team Germany mit 17 Assists/17 Goals)
  • Ann-Kathrin (Anki) Blum (SC Weßling, 7.bester Score im Team Germany mit 2 Assists/10 Goals)
  • Charlotte Pfister (FT Würzburg)
  • Carla Rieser (FT Würzburg)
  • Laura Klimesch (TSV Unterföhring)
  • Alina Hermeking (TSV Unterföhring)

Im immens spannenden Bronze-Match waren die Kanadierinnen klar favorisiert, hatten sie doch das Pool-Spiel gegen Deutschland gewonnen und bis dahin nur gegen den späteren Weltmeister USA verloren. Die Führung wechselte das Spiel über hin und her, bis Kanada kurz vor Schluß das vermeindlich vorentscheidende 14:13 gelang (Spiel auf 15). Und nun begann ein Thriller sondergleichen, denn beide Teams agierten auf höchstem Niveau und zogen in Offense und Defense alle Register, so dass der nächste Punkt unglaubliche 12 Minuten dauerte. Und mit Lisa Schütz macht eine Münchner Spielerin den Ausgleich, dadurch kommt es zum Universe-Punkt. Kanada bekommt nun natürlich die Scheibe und greift an, aber Deutschland holt den Turn und macht den Siegpunkt. Und wieder ist es Lisa die scort, unfassbar!


U24 Open – Spiel um Bronze (15 Teams): Deutschland – Italien 15:12 – Spiritwertung Platz 11 für Deutschland

Vom bayerischen Frisbee-Verband (FLBY) waren vier Spieler im Kader:

  • Tobias Maierhofer (ESV München) – 4.bester Score im Team Germany (14 Assists/8 Goals)
  • Vincent Wagner (ESV München)
  • Felix von Falkenhausen (ESV München)
  • Yannik Rincker (FT Würzburg)

In der Open Division erreichte Deutschland ebenfalls das Spiel um Platz 3 und traf dort auf Italien, gegen die man im Powerpool ohne Chance mit 15:7 verloren hatte. Aber dieses Match verlief diesmal auf Augenhöhe bzw. Deutschland war permanent am Drücker und Italien konnte immer nur maximal ausgleichen. Bis weit in die zweiten Halbzeit hinein geht es mit „getradeten“ Punkten weiter bis zum 14:12. Doch bevor Italien noch an den Ausgleich denken kann, gelingt Deutschland ein weiterer Breakpunkt zum 15:12, was für Team Germany die zweite Bronze-Medaille bei der U24-WM bedeutete.


U24 Mixed – Platz 10 von 16 Teams – Spiritwertung Platz 2 für Deutschland

Vom bayerischen Frisbee-Verband (FLBY) waren zwei Spieler*innen dabei:

  • Anna-Laura Hasubek (FT Würzburg)
  • Jonas Czwienzek (TSV Unterföhring)

Das deutsche Mixed-Team hatte Pech mit einem sehr starken Power-Pool und belegte dadurch „nur“ den 3.Platz. Damit hatte man keine Chance mehr auf eine vordere Platzierung, wollte aber zumindest „best of the rest“ werden. Zwei starke Spiele später stand man tatsächlich im Spiel um Platz 9 gegen Schweden, hatte dort aber gegen gigantisch aufspielende Skandinavierinnen keine Chance und verlor 3:15.

Der Frisbeesport-Landesverband Bayern beglückwunscht alle teilnehmenden bayerischen Athleten*innen zu ihren Erfolgen und bedankt sich bei den bayerischen Vereinen für ihre hervorragende Jugendarbeit.

Im Namen des gesamten Präsdiums,
Olly Kraus (FLBY-Geschäftsführer)

Neue Bayerische Meister bei U14 + U17

In Regensburg fanden bei schönem – fast zu schönem – Wetter am Sonntag, 09.07.2023 die bayerischen U14 und U17 Meisterschaften im Ultimate Frisbee statt. Eis und HotDogs halfen den SpielerInnen der je fünf Teams pro Division aber ihr Bestes zu geben.

Bei U14 setzten sich die Augsburger Juniorwolves durch und konnten neben dem Pokal für den Turniersieg auch den Wanderpokal des Frisbeesport-Landesverbandes Bayern in Empfang nehmen.

U14 Juniorwolves

Mit den Juniorwolves, den Lufos1 und den Ratisbona Eagles zeigten gleich drei Mannschaften mit 11,00 gleich guten Spirit und teilten sich hier den Spiritsieg.

Wie bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft konnten sich auch bei der U17-BM die Münchner Kindl durchsetzen und wurden bayerischer Meister, natürlich inklusive FLBY-Wanderpokal.

U17 Münchner Kindl

Den Spiritsieg holten sich bei U17 die Lufos aus München.

Der FLBY gratuliert allen U14- und U17-Teams zu den spannenden Spielen und herausragenden Leistungen!

PlatzU14 Team
1 + Bayerischer Meister 2023Juniorwolves Augsburg  
2Moskitos München
3Lufos2 München
4Ratisbona Eagles Regensburg
5Lufos1 München
Ergebnisse U14

PlatzU17 Team
1 + Bayerischer Meister 2023Münchner Kindl 
2MuH Haldenwang
3Lufos München
4Moskitos München
5Ratisbona Eagles Regensburg
Ergebnisse U17

U20 Quali Süd-Ost in Augsburg

Am 03.07.23 – Montagabend, weil wegen Open/Mixed-DM/Trainingslager-Terminen kein besserer Termin gefunden werden konnte – fand in Augsburg die Süd-Ost Quali bei der U20 statt.

In hochklassigen Spielen haben sich die Juniorwolves aus Augsburg knapp gegen die Isarrunners aus Unterföhring und die Kindl vom ESV München durchgesetzt.

Den Spiritsieg sicherten sich die Isarrunners (11) vor JW/Kindl (10).

Mit den besten Grüßen aus Augsburg

Kai

Münchner Kindl rocken die U17-Quali Süd-Ost

Beim SV Lachen wurde am Sonntag, 25.06.23 die U17 Quali Süd Ost ausgetragen. Vor reichlich Publikum trafen sich sieben Junior-Teams und kämpften um die heiß begehrten Plätze für die JDM.

Wir gratulieren zu folgenden Platzierungen:

  1. Münchner Kindl (München)
  2. Lufos (München)
  3. MuH (Haldenwang)
  4. Moskitos (München)
  5. Ratisbona Eagles (Regensburg)
  6. Juniorwolves (Augsburg)
  7. Smileys (Lachen)

Den besten Spirit zeigten die Lufos mit einem Durchschnitt von 12!

Viele Grüße und bis zur nächsten Hüttengaudi,

Die Smileys aus Lachen

Platz 1 + 3 für Moskitos München bei „U14-Quali dahoam“

Hallo Frisbee-Deutschland,

am Sonntag, 18.06.23, fand beim MTV München (Moskitos) die Outdoor Quali Süd-Ost statt. Bei tollem, sonningen Wetter traten fünf U14 Teams im Mixed-Modus gegeneinander an. Die Zuschauer konnten super Spiele mit einem guten Spirit sehen!


Anbei die Abschlusstabelle mit Spiritbewertung (erhalten/selbst)):

  1. Moskitos 1 – München (10,25/12,5)
  2. Juniorwolves – Augsburg (11,75/11,25)
  3. Moskitos 2 – München (10,5/10,75)
  4. Ratisbona Eagles – Regensburg (11,75/10,75)
  5. Lufos – München (12,25/10,75)

Der Spirit-Sieg ging damit an die Lufos aus München! Gratulation!

Alle Ergebnisse können hier eingesehen werden:


http://scores.frisbeesportverband.de/?view=admin/seasongames&season=dmo23&single=1&series=1571

Servus Stoffel

MTV München – Moskitos – Ultimate Frisbee

„Let it fly!“ – FLBY-Frisbee-Camp am 07.05.23 in München

Bei bestem Frisbeewetter folgten 38 Jugendliche aus ganz Bayern dem Aufruf des FLBY zum ersten Frisbee-Camp für die Jahrgänge 2007-2013 am 07.05.23 beim MTV München.

Der FLBY bietet Absolventen des DFV-Trainerlehrgangs finanzielle Unterstützung an, wenn im Gegenzug das gelernte Wissen dem FLBY für ein Frisbee-Event in Bayern zur Verfügung steht. Und unter Anleitung der neuen Absolventen der DFV-Trainerausbildung Alena Müller (Nürnberg), Eva Ullrich (Augsburg) und Philipp Hartmann (alias Hardi, München) nahmen TeilnehmerInnen aus ganz Bayern am Camp teil: Lufos München, TV Haldenwang, TSV Unterföhring, SC Weßling, TV Kempten, TUS Geretsried, SV-DJK Taufkirchen, der HyzerCrew Nürnberg und natürlich vom gastgebenden MTV München.

Es war den FLBY-Organisatoren Olly Kraus (Inning) und Christoph Böttcher (München) wichtig allen Frisbeesportarten genug Raum zu geben und am Ende konnte man folgenden Ablaufplan festlegen:

  • am Vormittag die Basics des Ultimate Frisbees bis hin zu Teameinteilungen und einem Ultimate-Abschluß-Turnier im RoundRobin
  • nach der Mittagspause eine Frisbee Freestyle-Show von Toby und Nadine (Schwabinger Frisbee Buam), die auch das anschließende Warm-Up mit dem Kennenlernen von einfachen Tricks mit der Freestyle-Scheibe betreuten
  • am Nachmittag die Basics des Disc Golfs mit abschließender Flight-Einteilung und Absolvierung eines 9-Körbe-Kurses.

Eva und Hardi kümmerten sich um den Ultimate-Teil, während Alena – mit Unterstützung von Alex (Augsburg), Julian und Lennart (München) – für Disc Golf zuständig war. Damit den Jugendlichen auch mal hautnah die Sportart Freestyle Frisbee demonstriert wird war Freestyle-Vorstand Toby Künzel (München) sofort Feuer und Flamme als die Idee aufkam, zwischen den Hauptteilen Freestyle zu zeigen.

Der Disc Golf-Verein DG München war sehr kooperativ durch das Bringen, Aufstellen und Holen der mobilen DG-Körbe und auch Überlassen der nötigen DG-Scheiben und auch bei Discgolfstore.de möchte sich der FLBY bedanken für den günstigen Preis der Mini-Marker und dem Überlassen von fünf Einsteiger-Scheiben-Sets.

Als es bei der Abschlussbesprechung nach dem Event um ein Fazit ging, gab es keine zwei Meinungen: ganz klar „Daumen hoch“. Den Kids wurde wie geplant alle Facetten von „Flying Disc“ vermittelt und zumindest in Bayern gab es mit Sicherheit vorher noch kein ähnliches Frisbee-Event. Aber es war vermutlich das erste „Ultimate, Freestyle und Disc Golf“-Frisbee-Camp für Jugendliche in ganz Deutschland.

Und damit nochmal herzlichen Dank speziell an die drei Übungsleiter Alena, Eva und Hardi für die sportliche Planung und Durchführung der Einheiten, sowie Christoph für die Connections zum MTV München.

In diesem Jahr werden voraussichtlich sechs weitere Personen die DFV-Trainerausbildung absolvieren, somit stehen die Chancen sehr gut auf ein Folge-Camp im Herbst 2023 und/oder nächstes Jahr. Wer Interesse hat das Camp oder eine Bayerische Meisterschaft (Ultimate Jugend, Ultimate Erwachsene, Freestyle, DDC) zu hosten wendet sich bitte an den FLBY (kraus@frisbeesportverband.bayern).

Ein ausführlicher Bericht ist auf der Jugend-Unterseite zu finden.

08.05.23, Olly Kraus (Autor)